Verlobung

Es war an einem Samstag-Morgen im Januar…Geplant war für den Vormittag ein Engagement-Shooting in einem Naturschutzgebiet am Rande Berlins. Die Nebelmaschine war aufgeladen, eine Menge Equipment lag bereit und die Visa wollte sich gerade auf den Weg ins Studio machen. Dann kurz nach 9.00 Uhr ein Anruf meines Paares: „Wir können nicht, haben Magen-Darm…“ BUFF! Und nun? Mein schön geplantes Shooting…grrrr…aber nach einer kurzen Schrecksekunde kam mir eine Idee. Mel & Andy…sie wollten vormittags ins Studio zum Brautpaar-Beratungsgespräch kommen. Kurzer Hand griff ich zum Telefon und rief die Beiden an, ob sie spontan Lust auf ein kleines Shooting hätten. Mel zögerte kurz und meinte, ja gerne, aber ich bin ein wenig kleiner als ihr. Na und? Kein Problem, ob groß, klein, dick oder dünn…wir haben alle unsere kleinen Eigenheiten. Ich war happy, das die kleine Familie Lust hatte, mit mir in den Park zum Shooten zu gehen. Zack, der 2. Anruf an die Visagisten. Ich erklärte ihr kurz die neue Situation und meinte: Mensch, cool…wir können trotzdem shooten, ich habe spontan ein „Ersatzpaar“. Die Antwort war dann leider sehr ernüchternd…ach nö, dann komm`ich nicht, passt nicht in mein Portfolio. BITTE??? Damit hatte ich ja nun nicht gerechnet. Aber auch egal, dann eben ohne Visa. Nummer gelöscht…!
Und als Mel, Andy und die kleine Motte dann ins Studio kamen, füllten sie mit ihrer Fröhlichkeit und positiven Ausstrahlung den Raum. Wir führten ein tolles Gespräch, die Chemie stimmte und wir machten anschließend einen kleinen Spaziergang durch den Park! Und wir fanden die Nase von Olaf…der leider geschmolzen war ;( Es war ein toller Vormittag und ich bin froh, das ich Euch kennenlernen durfte und freue mich sehr, Eure Hochzeit zu begleiten!
Eure Fotografin Mandy

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .